Weißrussland? Ich komme!

Weißrussland_FlaggeIch habe euch ja schon erzählt, dass ich in der letzten Ferienwoche nach Weißrussland fahre. Ich fahre natürlich nicht alleine, sondern mit meiner Mutter. Meiner Vater bleibt in Deutschland.
Warum ich dahin muss, weiß ich selber nicht ganz genau. Ich glaube, dass ich die verschiedenen Schulmethoden kennen lernen soll. Auserdem war ich schon seit Jahren nicht mehr dort, es wird langsam mal wieder Zeit. Es hat sich sicher viel verändert. An irgendeinem Montag fahren wir beide zum Zug. Im Zug müssen wir dann so um 20 Stunden fahren, bis zur Hauptstadt. Dann übernachten wir dort bei meiner Tante, glaube ich. Weiter fahren wir mit einem Bus oder so zu unserem Zielort. Da wir bis dahin noch keine Wohnung haben werden, übernachten wir bei der Mutter meines Patenvaters. Bei ihr bleiben wir aber nur solange bis wir unsere eigene Wohnung haben. Wir versuchen in die Nähe meiner Schule zu ziehen. Ganz genau, ich muss in die Schule gehen.

Ferien

Endlich sind die Ferien gekommen. 6 ½ Wochen keine Schule. Naja, fast keine Schule. Ich muss zwei mal in der Woche zur Nachhilfe. Ich habe ja auch sonst nichts besseres zu tun, als um neun Uhr morgens auf zustehen und zum Nachhilfeunterricht zu gehen. Immer Mittwochs und Freitags, das ist echt dämlich. Leider muss ich hin gehen, sonst würde ich den lieben, langen Tag schlafen und nichts tun. Das ist jedenfalls der eine Teil meiner Pläne in den Ferien. Was ich sonst noch so vor habe? Ich gehe auf jeden Fall zu ein paar Freunden, die ich schon eine Ewigkeit nicht mehr gesehen habe. Dann, werde ich noch zu vielen Geburtstagen gehen. Bald haben einige meiner Verwandten und Freunden ihren Geburtstag. Deswegen gehe ich auch noch ein mal shoppen und kaufe Geschenke. Und um die Geschenke bezahlen zu können muss ich noch arbeiten. Das waren noch ein paar meiner Vorhaben.

Zeugnistag

ZeugnismappeHeute war der letzte Schultag. Jetzt sind endlich Ferien! Und was gehört dazu zum letzten Schultag? Natürlich, die Zeugnisse! Einige haben sich darauf gefreut, dass es endlich wieder die Zeugnisse gibt. Ein paar andere konnten fast heulen, so schlecht waren sie. Jeder hat eine andere Auffassung von dem Zeugnistag. Ich freue mich nicht, dass es Zeugnisse gibt, aber ich heule auch nicht nur, weil ich irgendwo eine schlechtere Zensur habe. Unsere Lehrer dankte ein paar Schülern wieder. Wie den Klassensprecher und den Klassenbuchleuten und gab den kleine Geschenke. Dann kam auch schon der wichtigere Teil, sie teilte die Zeugnisse aus. Diesmal hat sie aber nicht so viel Kommentare gemacht, wie sonst immer. Eigentlich wiederholt sie sich auch nur jedes Jahr. Sie sagt zum Beispiel: „Wenn du dich ein bisschen mehr anstrengen würdest, dann würde dein Zeugnis besser aussehen“ oder „Ich bin mir sicher, dass du dich zum nächsten Jahr sehr bessern wirst.“
Immer wieder das Selbe eben, nichts Besonderes.

User login